Neue Medien braucht das Land!

Die Hassposts der CDU auf Twitter und Facebook

CDU_Hass3
Peter Tauber beleidigt in seiner Funktion als CDU-Generalsekretär immer wieder Internetuser auf Twitter und Facebook. Gleichzeitig will der CDU-Repräsentant Andersdenkenden den Mund verbieten – im Rahmen von Zensurmaßnahmen der Bundesregierung.
„Drecksnazi.“, „Arschloch.“ hat Tauber einem Medienbericht zufolge seine Kritiker beschimpft.
In meinen Augen sind das handfeste Beleidigungen und damit recht eindeutig Straftatbestände.

Die widerlichen Hassposts der CDU sind unerträglich. Noch unerträglicher ist der Beifall zu Taubers Äußerungen von Seiten der niveaulosen Merkelisten. Am unerträglichsten ist die kritiklose Duldung und Akzeptanz dieser Machenschaften durch Systemmedien und Justiz.

Während die linientreue Bild-Zeitung einen mittelalterlichen Pranger für herumtrollende Facebookfans einrichtet, schweigt das Blatt scheinbar zu den Hassposts der CDU.
Ebenso echauffieren sich die übrigen Mainstream-Medien beinahe täglich über den teilweise rauen Tonfall im Internet. Die hasserfüllten Beiträge von CDU-Fanatikern werden jedoch systematisch vertuscht und verharmlost.

Diese Ungerechtigkeiten sind nicht länger hinnehmbar.
Alle Verantwortlichen der Bildzeitung gehören endlich wegen notorischer Volksverhetzung vor Gericht gestellt und auch zu Freiheitsstrafen nicht unter fünf Jahren verurteilt.

Der „Internettroll“ Tauber sollte zurücktreten, weil sein Verhalten unwürdig ist, er die demokratische Diskussionskultur stört und dem Ansehen der Bundesrepublik Deutschland schadet.

Merkels General gewährt unfreiwillig einen tiefen Einblick in die menschenverachtende Seele der Merkel-Truppen. Schockierend!

Der unbelehrbare Agitator der Merkel-CDU ist juristisch für seine Taten zu belangen und sollte (wegen seiner besonderen Verantwortung als Berufspolitiker) mit nicht weniger als 2 Jahren Freiheitsentzug bestraft werden.

Kommt der mutmaßlich kriminelle Merkelist straffrei und mit einer lukrativen Kolumne bei bild.de davon?
Dies ist beinahe zu befürchten.

Dann allerdings würde der Glaube an die Rechtsstaatlichkeit der Bundesrepublik Deutschland ganz erheblich beschädigt.

weitere Quellen:
„Drecksnazi“: CDU-Generalsekretär beschimpft Nutzer und polarisiert das Netz
Bild prangert Facebook-Hetzer an
Maas will Löschung in 24 Stunden
So zensiert Facebook