Brauchen wir noch die Pressefreiheit???

— Weshalb einige Leute die Pressefreiheit nicht mehr mögen. —

Manche Leute meinen, dass eine bösartige Medienkampagne gegen Herrn Wulff vorliegt, um die Sensationslust zu befriedigen.

Sie stellen nun im Falle von Herrn Wulff die Aufrichtigkeit und die Intentionen der Medien grundsätzlich infrage. Teilweise wird sogar die Pressefreiheit als meistmißbrauchtes Recht dargestellt.
Eine derartige Aussage sollte nicht formuliert werden, weil darin die Forderung zur Einschränkung der Meinungs- und Pressefreiheit anklingt. Die Meinungs- und Pressefreiheit sind das tragende Fundament unserer demokratischen Grundordnung, sehr geehrte Medienkritiker!!!
Gerade in Deutschland herrscht bereits im internationalen Vergleich eine ausufernde Zensur vor, sehr geehrte Medienkritiker!!!

Sogar der ehemalige Bundespräsident Scheel hat die Presse in ihrer Art der Berichterstattung angeprangert und auch die vielen, teilweise durch Wut gekennzeichneten Kommentare der Bürger.
Diese Meinungsäußerung von Herrn Scheel ist meines Erachtens eine Unverschämtheit!!!

Ich kann Herrn Scheel versichern, dass ich nichts über Herrn Wulff geschrieben hätte, wenn mich sein Verhalten in dieser Affäre nicht zur Weißglut gebracht hätte!!!
Ich denke, dass viele Menschen ebenso empfinden.

Hätte sich Herr Wulff sofort beim Volk in aller Deutlichkeit für das Aufkommen eines Korruptionsverdachts entschuldigt und unverzüglich aus eigenem Antrieb ohne die Notwendigkeit eines medialen Trommelfeuers eine offene, ehrliche und und lückenlose Aufklärungsarbeit geleistet, hätte ich gerne meinen allertiefsten Respekt ausgesprochen.
Wir machen alle Fehler und sollten zu unseren Fehlern stehen.
Das ist menschlich. :)

Ich wäre äußerst zufrieden und glücklich mit unserem Bundespräsidenten, wenn Herr Wulff eine derartige Einstellung an den Tag gelegt hätte.
Das wäre sehr schön gewesen. <3 <3 <3

Warum sollte Herr Wulff als ein CDU- Politiker einen Anspruch auf eine ausgeprägte mediale Sonderbehandlung haben, während Hetzkampagnen gegen weitgehend wehrlose Harz IV- EmpfängerInnen unter anderem durch den CDU-Politiker Herrn Mißfelder als „nicht so schlimm“ angesehen werden???

Niemand hat das Amt des Bundespräsidenten beschädigt außer Herr Wulff selbst. Er hätte den Privatkredit niemals annehmen dürfen, weil sofort der Korruptionsvedacht im Raum steht und damit automatisch alle von ihm besetzten politische Ämter beschädigt werden.
Mag Herr Scheel dies nicht einsehen??? Warum stört Herrn Scheel eine aufklärende Medienkampagne über einen mutmaßlich bestechlichen CDU-Politiker, während er bei sehr viel bösartigen Hetzkampagnen meiner Kenntnis nach geschwiegen hat!!!
Gleiches Recht für alle, bitteschön, Herr Scheel!!!

Herr Wulff hätte seinerzeit alles tun müssen, um jeglichen Korruptionsverdacht zu vermeiden. Jeder Verdacht ist schädlich, beschädigt unsere Demokratie. Eine käufliche Politik ist das Kennzeichen einer Zweiklassengesellschaft, einer antidemokratischen Plutokratie. Tatsächlich gibt es in Deutschland bereits zahlreiche Hinweise für eine gefährliche Entwicklung hin zur Plutokratie. Herr Wulff hat nun diese sowieso düstere Vision mit seinem Verhalten noch realer erscheinen lassen. Gerade deshalb hätte er als bedeutender Volksvertreter in dieser Angelegenheit außergewöhnliches Fingerspitzengefühl beweisen müssen. Deshalb sind viele Menschen empört!!!
Wollen Herr Scheel und die zahlreichen CDU- Sympathisanten die aufkeimende Gefährdung unseres demokratischen Systems ignorieren???

Herr Wulff hat sich nur sehr zaghaft bereiterklärt, die Sache komplett aufzudecken. Aufklärungsarbeit wurde erst nach massiven medialen Druck zögerlich und auch dann nur halbherzig geleistet. Sie hätte ohne kritische und ausdauernde Berichterstattung möglicherweise niemals stattgefunden.
Dafür sollte auch Herr Scheel dankbar sein.

Herr Wulff hat sich seit Tagen immer noch nicht beim Volk, seinem Souverän, für diese Affäre entschuldigt, obwohl er höchstpersönlich durch seine Unterschrift unter einen dubiosen Kreditvertrag den Verdacht korrupter CDU- Politik hat aufkommen lassen.
Stattdessen hat er nur bedauert, dass ein falscher Eindruck entstanden sein könnte. Ist der naheliegende Korruptionsdverdacht ein falscher Eindruck??? Nein, es ist ein berechtigter und richtiger Verdacht, der sorgfältig geprüft werden sollte. Das alles ist unerträglich.
Nun lässt Herr Wulff vorwiegend seine Anwälte sprechen, was noch unerträglicher ist.
Er ist nicht der König von Deutschland, sondern er ist ein Volksvertreter und das Volk ist der Souverän, Herr Scheel. Der Bundespräsident sollte sich den interessierten Fragen des Volkes bereitwillig stellen und nicht seine Lakaien losschicken. Offene, auch teilweise sehr verärgerte Kritik der Bürger an Herrn Wulffs Verhalten ist keine Majestätsbeleidigung, Herr Scheel.

Sind die Medien schuld, wenn sie die Wulff-Affäre als einen Skandal darstellen und mit Nachdruck eine umfassende Aufklärung einfordern??? Sind die Medien schuld, wenn sie Herrn Wulffs Verhalten in dieser Affäre als unangemessen bezeichnen??? Sind die ihre freie Meinung äußernden Bürger schuld, wenn nun ein schlechtes Licht auf unsere Demokratie fällt, obgleich Herr Wulff dies alles höchstpersönlich durch sein Handeln ausgelöst hat???
Sollen wir die Presse- und Meinungsfreiheit einschränken, weil nun der CDU- Politiker Wulff Bundespräsident ist???

Die Vorstellungen, Reaktionen und Argumentationen der CDU- Freunde ergeben insgesamt ein erschreckendes Bild:
Es erscheint mir gegenwärtig, dass diese Leute überwiegend von Demokratiefeindlichkeit und Demokratieverdruß beseelt sind!!!

Verwechseln die CDU- Sympathisanten nicht einfach nur Ursache und Wirkung???

Entsetzte Grüße, Deine Wutbürgerin Auc

P.S.: Ein Mensch sollte sich nicht hinter seinem Amt verstecken, sondern sein Amt mit Würde ausfüllen und erstrahlen lassen.
Nicht das Amt dient dem Amtsträger, sondern der Amtsträger dient in einer Demokratie dem Volk!!!

Nachtrag 22.11.2011
Herr Bundespräsident Wulff hat in einer vierminütigen Rede eine persönliche Stellungnahme zur Kredit-Affäre abgegeben.
Insbesondere freut es mich sehr, dass er die hohe Bedeutung der Presse- und Informationsfreiheit festgestellt hat. <3 <3 <3
Dankeschön, sehr geehrter Herr Bundespräsident Wulff.

Wir machen alle Fehler und das Wichtigste ist zunächst, Fehltritte in der Vergangenheit einzusehen und auch zuzugeben.
Natürlich ist es trotzdem weiterhin notwendig, ganz genau zu untersuchen, inwieweit eine Straftat und Korruption vorliegen.
Dennoch hat Herr Bundespräsident Wulff eine schöne und sehr würdevolle Rede gehalten, welche mich beeindruckt und wofür ich ihm äußerst dankbar bin. :)

Nachtrag 03.01.2012
OMG…

Tags: , , , , , , , , , ,

5 Responses to “Brauchen wir noch die Pressefreiheit???”

  1. Agustina sagt:

    Hi I enjoyed your great blog post on Brauchen wir noch die Pressefreiheit???. Helpful and insightful post. Another solid update. Keep it coming!

  2. Samy sagt:

    Hey I loved your great article on Brauchen wir noch die Pressefreiheit???. Straight to the point and well written! Why can’t everyone else be like this?

  3. Samantha sagt:

    Hiya I loved your great blog post on Brauchen wir noch die Pressefreiheit???. great web design and superb post.

  4. Lacey sagt:

    Woah! I’m really enjoying the template/theme of this blog. It’s simple, yet effective. A lot of times it’s very hard to get that „perfect balance“ between superb usability and appearance. I must say you have done a fantastic job with this. Also, the blog loads extremely fast for me on Chrome. Excellent Blog!

  5. Angelo sagt:

    Hast du noch fortfuehrende Informationen darueber ?

Leave a Reply

CommentLuv badge