Don Quijote

Re: SPD-Kanzlerkandidat: Miserable Umfragewerte für Steinbrück
Die Aufstellung Steinbrücks zeigt mir, wie weit sich bereits die SPD von der Bevölkerung entfremdet und den Realitätsbezug verloren hat.
Der „Möchtegern-Kanzler“ wirkt vielfach als der Don Quijote der deutschen Politik.
Ich traue diesem „Männlein“ allenfalls die Position als Aushilfsbürgermeister in einer 5.000 – Seelengemeinde zu, wenn per Stellenanzeige schon monatelang niemand gefunden werden konnte.

Allerdings nimmt sich Steinbrück ja selbst gänzlich anders wahr und hält sich vermutlich für einen Überflieger, obgleich er vielen tatsächlich eher als ein „freak“ erscheint.
Es ist vermutlich nicht so, dass dieser Mann in Wirklichkeit ein superintelligentes Genie ist und nur gelegentlich „ungeschickt“ in der Öffentlichkeit agiert. Neuere Studien belegen, dass Menschen mit einem hohen IQ auch kommunikativ üblicherweise keine Trottel sind.
Bestenfalls kann dem Norddeutschen in meinen Augen eine mäßige „Inselbegabung“ zuerkannt werden: Er wirkt auf mich als ein halbwegs talentierter Absahner und Mitläufer, dem es lange Zeit gelungen ist, die persönliche Inkompetenz mit Hilfe leerer Worthülsen und Kraftmeier-Rhetorik zu verschleiern. Jedoch ist Merkel erheblich begabter darin, den Hals zu wenden, den Menschen willkürlich nach dem Mund zu reden, um das Volk anschließend wieder zu veräppeln.
Im Vergleich zur Merkel ist diesbezüglich der SPD-Mann ein „Waisenknabe“.

Ist der „Möchtegern-Bundeskanzler“ der SPD nicht irgendwie sowas wie eine Kasperle-Figur, die im Grunde nur von einigen anderen Kaspern beklatscht wird???

Steinbrück ist scheinbar der Wählerschaft so peinlich, dass sie lieber für das „kleinere Übel Murksel“ entscheidet.

Es gibt in Deutschland mit Sicherheit bereits Millionen von BürgerInnen, die erheblich besser als Merkel und sowieso besser als Steinbrück „Kanzler können“.
Nicht wenigen Kommentatoren von SPON traue ich eine größere Befähigung für das Bundeskanzleramt zu als den beiden „Spitzenpolitikern“ der sogenannten „Volksparteien“.

Unsere Demokratie ist weitreichend gefährdet wenn nicht sogar irreparabel beschädigt aufgrund der „Peinlichkeit“ der Berufspolitik: CDU, SPD, Grüne und FDP haben das Vertrauen in die Demokratie erschüttert. Das ist nicht nur tragisch oder inkompetent sondern grob fahrlässig, wenn nicht sogar verbrecherisch.

Das politische Theater ähnelt immer mehr auf alberne Weise einem Puppenspiel im Kindergarten. Angesichts der Dramatik der gesellschaftlichen Lage in Deutschland und Europa ist dies schlichtweg unfassbar.

Leave a Reply

CommentLuv badge