Entlieben

Jeder kennt Liebeskummer. Es gehört zum Leben dazu ebenso wie die Liebe. Das Verlieben funktioniert oftmals sehr schnell, überraschend, beinahe automatisch. Wenn dann die Liebe einseitig bleibt und keine Resonanz findet, wird es schmerzhaft. Gibt es ein Rezept zum Entlieben???

Das Gefühl, unglücklich verliebt zu sein, geht durch den ganzen Körper.
Das Innere schmerzt als ob es zerrissen wird.
Manche vergleichen diesen Zustand mit einem Drogenentzug.

Es beginnt damit, dass mit Schrecken erkannt wird, wie einseitig die Liebe geworden ist. Es beginnt damit, dass die eigene Sehnsucht nach der großen Liebe allein bleibt und keine erfüllende Antwort findet.

Immer wieder wandern die Gedanken hin zu schönen Erinnerungen an die gemeinsamen Momente, zu den großen Hoffnungen, zu den Phantasien.
Jedoch wird schmerzhaft bewusst, dass dies sich nicht mehr so wiederholen, nicht so wie gewünscht Wirklichkeit werden kann. Die Gefühle mögen den Geliebten da haben, sehnen alles herbei, was so schön war.

Liebe funktioniert nur dann, wenn sie auf Gegenseitigkeit beruht. Liebe kann nicht erzwungen werden. Wer versucht, Liebe zu erzwingen oder mit Hilfe von gezielter Manipulation des anderen zu realisieren, wird scheitern.
In diesem Fall verstrickt sich der Manipulierende selbst immer mehr in der unglücklichen Liebe und alles wird zunehmend schmerzhafter. Gelegentlich wird dann der Schmerz so schwer erträglich, dass sich Liebe in Hass verwandelt und verzweifelt gewünscht wird, dass einstmals geliebte Wesen zu zerstören, damit endlich der Frieden zurückkehren kann. So kann Liebe zu einer Tragödie, in eine Katastrophe führen.
Es wird alles nur schlimmer, wenn versucht wird, mit Zwang die Liebe zu beherrschen. Liebe lässt sich nicht erzwingen und auch nicht kontrollieren.

Wenn klar wird, dass die Liebe einseitig geworden ist und keine Erwiderung mehr findet, wird es Zeit, mit dem Entlieben zu beginnen.
Das Entlieben ist ein Prozess des Bewusstwerdens und der Trauer. Es wird bewusst, dass ein schmerzhafter Verlust eingetreten ist.
Es ist so, als ob etwas Schönes und Wertvolles verloren gegangen ist.

Je eher bewusst wird, dass die Liebe einseitig geworden ist, desto früher kann mit dem Entlieben begonnen werden und desto glimpflicher verläuft das Entlieben.
Von daher ist es stets wichtig, die eigenen Gefühle und Wahrnehmungen im Auge zu behalten, achtsam zu sein. Sofern nicht andauernd Achtsamkeit im Alltag geübt wird, sofern das Bewusstsein für die eigenen Gefühle fehlt, wird es schwierig sich zu entlieben, wird es schwierig, überhaupt Glück im Leben zu finden.
Wer sich der eigenen Gefühlswelt kaum bewusst ist und nicht aufmerksam sowie sorgfältig damit umgeht, dem droht nicht nur beim Verlieben sehr viel Leid.

Im Wesentlichen ist das Entlieben ein Bewusstwerdungsprozess, bei dem gewohnheitsmäßige Gefühle fortlaufend an Intensität sowie ihre beherrschende Kraft verlieren.
Um diesen Prozess zu unterstützen, ist es hilfreich mit anderen zu kommunizieren. Es ist hilfreich, die eigenen Gefühle so genau wie möglich zu beschreiben und auch aufmerksam zuzuhören, was dann Freunde dazu sagen.
Ebenso ist es hilfreich, Liebe für andere Menschen zu entdecken und zu intensivieren, so dass wieder ein inneres Gleichgewicht entstehen kann.

Ich habe mich schon sehr oft verliebt und auch wieder entliebt. Liebe ist wunderschön, ist das Wesen der Kommunikation und niemand sollte Angst davor haben.
Liebe ist Leben.

Entlieben bedeutet, das Leben noch intensiver zu erfahren und die Liebe auf andere Dinge, andere Menschen, auf die gesamte Welt auszuweiten, denn ein unglücklich verliebter Mensch hat sich zu sehr fokussiert.

Entlieben bedeutet, ein Gespräch zu beenden auch wenn es inspirierend und passioniert war. Das Gespräch ist, ohne dass es rechtzeitig bemerkt worden ist, vom Dialog zum Monolog geworden.
Es findet kein fruchtbarer Austausch mehr statt.

Leave a Reply

CommentLuv badge