Hochverrat nach § 81 StGB

Gestern haben die deutschen Parlamentarier dem verfassungswidrigen ESM – Vertrag sowie dem katastrophalem Konzept des Fiskalpaktes mit breiter Mehrheit zugestimmt. Daraus resultiert meines Erachtens eine erhebliche Bedrohung für unsere demokratische Grundordnung.

Ich nehme diese Abstimmung als einen Verrat an unserer Verfassung und am deutschen Volk wahr. Manche haben diese Vorgänge bereits mit dem Inkrafttreten des Ermächtigungsgesetzes im 3. Reich verglichen.
Dieser Vergleich ist ziemlich provokant und dramatisch, allerdings sind gewisse Ähnlichkeiten nicht von der Hand zu weisen:
Im Rahmen des ESM werden Personen, die kaum auf demokratischen Wege ernannt worden sind, zu unangreifbaren Machthabern über die europäische Finanzwelt.

Das deutsche Volk sollte sich diesen Hochverrat nicht gefallen lassen, weil damit unser Grundgesetz ausgehebelt und in nicht mehr akzeptabler Weise aufgeweicht wird.
Ich erwarte vom Verfassungsschutz, dass die verfassungsfeindlichen Politiker überwacht, die genauen Motive ihres Handelns recherchiert und diese mutmaßlichen Verräter des Grundgesetzes auch juristisch verfolgt werden.
Ich erwarte vom Verfassungsschutz, dass nun dort eingegriffen wird, wo es brennt. Unsere Verfassung ist auf äußerst gefährliche Weise bedroht.

Ich kann nur auf die Vernunft unseres Bundespräsidenten hoffen, dass er den Wahnsinn dieser Gesetze erkennt und diese stoppt.
Würde unser Bundespräsident seine Unterschrift der grundgesetzwidrigen Rechtsnormen verweigern, könnte er zum Retter unserer Demokratie werden, zu einem Volkshelden wie ihn die deutsche Geschichte noch nicht gesehen hat.

Es geht schon lange nicht mehr bei dem ESM – Vertrag und vielen anderen europäischen Verträgen um die Rettung der Währungsunion. Dies sind nur vorgeschobene Begründungen. Es geht um die Abschaffung der Demokratie und die Einführung einer neuen Herrschaftsordnung.
Dies sollte endlich begriffen werden bevor dieser Prozess so weit fortgeschritten ist, dass nur noch ein Bürgerkrieg die Redemokratisierung erzwingen kann.

㤠81 Strafgesetzbuch (StGB)
Hochverrat gegen den Bund
(1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungs-mäßige Ordnung zu ändern,
wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
(2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.“
(Quelle: dejure.org: http://dejure.org/gesetze/StGB/81.html)

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
Empfohlene Quellen:
yt: ESM – Vertrag
yt: Ermächtigungsgesetz 23.03.1933
reuters: Rettungsschirm und Fiskalpakt passieren Parlament
weltonline: Attac vergleicht Fiskalpakt mit Nazi-Gesetz
buerstaedter-zeitung: Gysi wirft Merkel Verfassungsbruch vor
////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

2 Responses to “Hochverrat nach § 81 StGB”

  1. unschland sagt:

    Wo kein Kläger, da kein Richter. Vormerken für die Zeit nach dem Zusammenbruch:
    Unabhängige Untersuchungsrichter bzw. Staatsanwälte, parallel zur normalen Justiz, die jederzeit ein Verfahren eröffnen oder an sich ziehen können.
    Wenn jemand wie Patrick Döring aus der Generation Kreißsaal, Hörsaal, Plenarsaal einer sicheren Verurteilung wegen Fahrerflucht entgehen kann gegen Zahlung eines Taschengeldes während kleine Leute wegen Bagatelldelikten wie Schwarzfahren einfahren,ist die Justiz hierzuschland ein Witz.

    • Auceza sagt:

      Ja. Wir steuern scheinbar auf eine Zweiklassenjustiz zu.
      Nur wer sich gute Anwälte leisten kann, bekommt auch sein Recht. Der Normalbürger kommt im „Eilverfahren“ wegen Bagatellen ins Gefängnis, während die „Elite“ im Regelfall mit geringen Strafen rechnen kann.
      Das sind für mich undemokratische Verhältnisse. Es deutet sich in diesen Missständen eine Plutokratie an.

Leave a Reply

CommentLuv badge