Wie korrupt ist die Bundesregierung eigentlich???

Re: In der freien Ausübung des Mandats gehindert
Seit vielen Jahren widersetzt sich das CDU – Regime gemeinschaftlich mit Syrien erfolgreich der Aufklärung von Korruption im eigenen Land. Ebenso wie Assad wehrt sich Frau Merkel vehement dagegen, die mutmaßliche Käuflichkeit der Politik aufzudecken und strafrechtlich zu verfolgen. Bereits ihre großzügige Haltung bezüglich der Wulff-Affären hätte die Medien sensibilisieren müssen.
Wie sehr hat sich das Merkel – Regime schon in kriminelle Machenschaften verstrickt??? Hat möglicherweise Herr Ackermann seinerzeit „Mutti“ ein bischen was zugesteckt???

Vor Kurzem haben deutsche Top-Manager in einem offiziellen Brief die Bundesregierung aufgefordert, einen internationalen Vertrag zur Korruptions-bekämpfung endlich zu ratifizieren. Dabei geht es der Wirtschaft nicht so sehr darum, demokratische Verhältnisse zu schaffen. Vielmehr haben deutsche Unternehmen bereits große Sorge, dass das internationale Schmuddel – Image von Frau Merkel und ihres Regimes bezüglich der Korruptionsbekämpfung sich auf das Image der deutschen Wirtschaft übertragen könnte.
Es drohen bereits Umsatzeinbußen auf internationalen Märkten.
Die Wettbewerbsfähigkeit ist in Gefahr.

Mir persönlich fehlen da irgendwie die Worte.

Es ist einfach unfassbar, wie sich die Politik in der Bundesrepublik Deutschland andauernd verweigert, Korruption aufzudecken und angemessen strafrechtlich zu verfolgen.

Alle Begründungen, ein derartiges internationales Abkommen abzulehnen, können doch nur vorgeschoben sein. Warum empfinden die meisten Völker ein konsequenteres Vorgehen gegen Korruption als notwendig während die Bundesregierung dagegen argumentiert???

Da bleibt doch nur eine einzige sinnvolle Erklärung übrig: Es gibt vermutlich in großem Umfang Korruption bei uns. Und die korrupten Personen schaffen es auf dem Wege der Korruption die Korruptionsbekämpfung zu verhindern.

Manche sehen das vielleicht als peinlich an. Das empfinde ich als Untertreibung.
Sogar die Feststellung eines Skandals wäre eine Untertreibung.
Es liegt in meinen Augen sehr wahrscheinlich organisiertes Verbrechen vor.

Ich wünsche mir ehrlich, dass es in Deutschland wieder gerechter zugeht. Dazu wird es vermutlich dringend erforderlich sein, eines Tages die “CDU” – Vergangenheit aufzuarbeiten.
Es wird erforderlich sein, dann möglicherweise durch sehr umfangreiche Untersuchungen rechtswidrige Machenschaften schonungslos aufzudecken und alle mutmaßlich kriminellen Politiker der Bundesregierung angemessen zu bestrafen.

Weil nun der Verdacht im Raum steht, dass die CDU – Politik in weiten Teilen käuflich sein könnte, stellt sich doch sofort die Frage, welche der vielen verfassungswidrigen Gesetze, die bereits vom Merkel – Regime verabschiedet worden sind, bestellte Auftragsarbeit waren.
Dabei ist sicherlich die Deregulierung des Finanzsektors in höchstem Maße verdächtig. Außerdem erscheint das jahrelange Hinauszögern der Einführung einer Finanz-transaktionssteuer in einem anderen Licht.

Da Deutschland wohl europaweit neben Tschechien das einzige Land ist, in dem Korruption nicht angemessen strafrechtlich verfolgt wird, und gleichzeitig die EU – Politik der Bundesregierung auffällig vom common sense abweicht, ist es angesichts der Umstände nicht mehr gänzlich auszuschließen, dass auch diese Politik gekauft worden sein könnte.

Gibt es bereits einen Bestell-Katalog für die exklusive Kundschaft der CDU???

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
Empfohlene Quellen:
wikipedia: UN-Konvention gegen Korruption
Handelsblatt: Deutschland macht sich bei Korruption zur Lachnummer
Internet-law: Korruption in Deutschland?
Tagesspiegel: Unternehmen schämen sich für die Regierung
WulffPlag: Korruption in Deutschland

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Leave a Reply

CommentLuv badge